Radreisen

Impressionen vom Kaiserstuhl August 2017

Impressionen aus Mallorca 2015

Reisebericht aus Seefelden 2014

Buggingen- Seefelden 6. – 10.08.2014

Wie immer seit 2005 hatten wir eine sehr gute Unterkunft und Bewirtung im Gast – und Winzerhof „Schwanen“

Das Wetter spielte erstmalig nicht mit. Angenehme Temperaturen bis 25 Grad morgens , abends und teilweise mittags Regen. Größere Touren konnten nicht gefahren werden.

  1. Tag. 80 km. Durch Obstgärten und Weinberge. Über Gerzhausen, Ihringen, Kreuzenbrück, Achkarren, Vogelsangpaß, Bötzingen, Merdingen.

  2. Tag. 70km. Blaue Flecken Tour. Staufen, Bollschweil, Merzhausen, Freiburg, Haslach, Opfingen, Tengen, Mengen, Bad Krozingern.

  3. Tag.120km. Glottertal . Schlallstadt, Freiburg, denzlingen, Glottertal, Sankt Märgen, Buchenbach, Stegen, entlang der Dreisam nach Freiburg, Heitersheim.

  4. Tag. Ausrollen, Blick zum Himmel. Buggingen, Griesheim , am Rhein nach Neuen-Burg, Müllheim, Britzingen, Sulzburg, Staufen, Heitersheim.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Martin Schmitt
 

 

<< Neues Textfeld >>

Mallorca 2014

1.Etappe, 28.4.2014:

Einradeln am Nachmittag nach der Ankunft über Sa Pobla und Muro (34 km)

 

2. Etappe, 29.4.14:

Can Picafort-Santa Maria-Santa Eugenia-Algaida-Petra-Can Picafort (107 km)

 

3. Etappe, 30.4.14:

Can Picafort-Inka-Col de Sa Bataia-Kloster Lucc- Pollenca-Can Picafort (97 km)

 

4. Etappe, 1.5.14:

Manacor-Felanitx-Castell Santueri-Petra-Can Picafort (110 km)

 

5. Etappe, 2.5.14:

Cap Formentor-Pollenca-Sa Pobla-Can Picafort (75 km)

 

6.Etappe, 3.5.14:

Orient-Alaro-Muro-Can Picafort (105 km)

 

7.Etappe, 4.5.14:

Kaffeefahrt: Cala San Vincente-Pollenca-Can Picafort (75 km)

 

8.Etappe, 5.5.14:

Manacor - Arta - Cala Torta - Can Picafort (100 km)

 

9.Etappe, 6.5.14:

Randa-Cura-Petra-Can Picafort (110 km)

 

10.Etappe, 7.5.14: Abschlussfahrt über Sencelles-Sineu-Son Serra de Marina-Can Picafort (90 km)

 

Wir sind alle sehr froh: 10 Tage lang nur tolles Wetter, keinen Sturz oder Unfall und viele flotte Sprüche.

(siehe Seite ...übrigens)

Paul ist der Mallorca-König 2013

In 9 Tagen 1100 km geradelt !

Mallorca 2013

Impressionen vom Markgräflerland 2012

Impressionen aus Seefelden 2011

Bei wunderschönem, hochsommerlichem Wetter legten wir folgende Strecken zurück:

 

Impressionen aus Seefelden 2011
Bei wunderschönem, hochsommerlichem Wetter legten wir folgende Strecken zurück:
1. Tag:  Einrollen zum Kaiserstuhl und zurück (ca. 90 km)
2. Tag:  Über den “Blauen” (ca. 12 - 14 % Steigung) nach Kantern und zurück     (ca. 100 km)
3. Tag:  Zum “Schauinsland” (12 km hinauf) und zurück über Staufen (ca. 90 km)
4. Tag:  Flachetappe nach Colmar und zurück (ca. 110 km)

Sonne- Radfahren- Mallorca
Kurzbericht vom 14. Trainingslager in Mallorca 2011
Unser Aufenthalt in Mallorca  dauerte vom 5. bis 15. Mai 2011. Traumwetter mit Temperaturen bis 34 Grad innerorts begleitete uns vom ersten bis zum letzten Tag und entschädigte uns für das schlechte Wetter der vergangenen Jahre. Deshalb saßen wir auch jeden Tag auf dem Rad; unsere Kilometerkönige Paul und Walter radelten weit mehr als 1000 Kilometer. Abends ging es dann zum Entspannen der geplagten Muskulatur ins etwa 22 Grad warme Meerwasser direkt vor unserer Haustüre.
1. Tag (6.5.11):  Abfahrt 10.00 Uhr. Flache Runde über den “Schleichweg” (eine Strasse, die für Radfahrer besonders gekennzeichnet ist und auf der uns nur etwa alle 10 Minuten ein PKW  begegnet) nach Santa Maria, Sineu, Petra. In Petra, da wo sich alle Radfahrer treffen, halten wir  Mittagspause. Anschliessend geht es über die “Treppen” zurück nach Can Picafort (105 km).
2. Tag (7.5.11):  Abfahrt 10.00 Uhr. Lange Strecke über Cala San Vicenc, Selva, Orient und zurück nach Can Picafort über den “Schleichweg” (135 km).
3. Tag (8.5.11):   Abfahrt 10.00 Uhr. Über Sineu nach Randa hinauf nach Cura, zurück über Algaida nach C.P.(103 km).
4. Tag  (9.5.11):  “Kaffeefahrt” an der Küste entlang nach Port Pollenca (70 km).
5.  Tag (10.5.11):   Abfahrt 10.00 Uhr. Quer über die Insel an die Paya de Palma, Mittag im Megapalast dann nach Palma zur Placa Major. Von dort mit dem Zug nach Sa Pobla und zurück mit dem Rad nach C.P.(104 km).
6.  Tag (11.5.11):     Schnurzi hat Geburtstag!!  Abholung mit dem Bus um 9.00 Uhr nach Andratx zum grossen “Mallorca- Klassic”. Abfahrt dort um 10.30 Uhr. Erster Pass zum “Himmelstor” mit etwa 10 km Länge im Sonnenschein. Weiter geht es über Es Capdela hinauf über den zweiten Pass ( 7km Länge) zum höchsten Ort im Tramuntanagebirge: “Galilea”. Abfahrt nach Puigpunient und hinauf über unseren dritten Pass (8 km Länge) und langer Abfahrt  zur Museumsfinca La Granja. Nun geht es über Valledemosa, Soller und Pollenca (noch drei weitere Pässe) nach Hause (110 km).
7.  Tag (12.5.11): “Kaffeefahrt nach Alcudia und Cala San Vicenc durch die Gärten (65 km).
8. Tag (13.5.11):  Abfahrt 10.00 Uhr.  Manacor, San Juan, Petra und zurück nach C.P.. Erkundungsfahrt neuer Strecken über Wege, auf denen uns eine halbe Stunde lang kein Auto begegnete (105 km).
9.  Tag (14.5.11):  Abfahrt 10.00 Uhr. Abschlußfahrt nach Cap Formentor (80 km)